Inselreich Melekahrt
Home | News | aktuelle Veranstaltungen | Land und Leute | Charaktere | Gruppe | Orga & Team | Galerie | Impressum

Das Orkherzogtum Querechel


In dieser Provinz hat der Orkische Herzog alle Hände voll zu tun, seine Ritter zu kontrollieren. Das Land ist ein ädes, fast totes Land und es gibt den einzigen aktiven Vulkan Melekahrts, was Querechel viele Reisende beschert, die die heißen Quellen suchen.




Querechel ist die Provinz mit der höchsten Bevölkerungsrate von Orks. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Provinzregent auch ein Ork ist. Barung von den Asai, Orkherzog von Querechel hat viel zutun die Bevölkerung in Zaum zuhalten.
Zwar haben die Orks einen recht hohen kulturellen Fortschritt erlangt, aber eben nur für Orks. Die meisten Orks sind in einem die Provinz umspannenden Rittertum integriert, aber einige leben immer noch in Sippenverbänden.
Natürlich ist das Rittertum nicht so diszipliniert wie bei den Menschen, aber die Orks sind stolz darauf und nahezu jeder Ork hat einen Titel.
In der Provinz leben auch einige andere Rassen, allerdings sind diese in der Minderheit, aber die Orks unterdrücken sie nicht wirklich, da sie einfach noch Orks sind. Also immer noch nach dem Motto leben: "Immer feste druff."
Soweit zur Bevölkerung, jetzt aber noch mal kurz zur Landschaft. Die Provinz ist recht karg und trostlos. Das Land scheint öde und fast tot. Allerdings gibt es einige fruchtbare Gebiete mit Wäldern und/oder Feldern.
Das größte zusammenhängende Waldgebiet ist Totemwald, ein Gebiet was in der schamanistischen Tradition der Orks recht hoch geschätzt wird. Dieses Gebiet steht unter dem Protektorat von Rehhain Wulfbergen, einem Wolfsschamanen, der in Normont geboren wurde und auf seinen Reisen nach Querechel kam.