Inselreich Melekahrt
Home | News | aktuelle Veranstaltungen | Land und Leute | Charaktere | Gruppe | Orga & Team | Galerie | Impressum

Das Naturtum Elbenwald


Das Naturtum Elbenwald


"Der Wald, der Wir IST." Wählt seine Stimme selbst. Dieser Herrscher, seit 4 Jahren die Stimme des Waldes Lerraratalas, nimmt in Melekahrt die Stellung eines Provinzherzoges ein. Nachdem Tod einer Stimme wählt der Wald einen neuen Regenten, den er bis zur Krönung in Efeu hüllt. Dieses Efeukleid ist auf keine erdenkliche Weise zu entfernen und der Erwählte muß seinen Platz in Salinas einnehmen. Elbenwald wird von einer Hochelfenkultur, den Golvaries, dominiert, auch wenn gewieß ist, daß im fast gänzlich unerforschtem Wald noch andere Elfenvölker leben, wurde auch von einigen Domizielen der Dämmerungsalben berichtet.


Die Insel Morinara


Vor einigen Jahrhunderten waren die Elfen ein großes Volk und lebten auf ganz Melekahrt. Aber mit der Zeit kamen auch andere Völker zum Vorschein und machten den Elfen ihren Lebensraum streitig. Aber wegen Unstimmigkeiten im eigenen Volk, fing der Zusammenhalt an, auseinander zu brechen. Die Elfen konnten sich nicht auf ein Verhalten gegenüber den anderen Rassen einigen, und wie sie sich gegenüber dem Glauben an das Buch MaSoD verhalten sollten. Manche Elfen wollten unbedingt mit den Menschen zusammenleben. Andere nur in ihrer Nähe leben. Wieder andere alleine zurückgezogen in den Wäldern. So kam es, daß ein großer Streit unter dem Elfen ausbrach. Keiner wollte dem anderen mehr glauben. Alle wollten nur ihre Wünsche durchsetzten. Diesen Streit der Elfen nutzten viele aus und schränkten den Elfen die Vormachtstellung ein. So kam es zu einem Krieg zwischen Elfen, Menschen, Orks, Zwergen und andere Wesen. Am Ende dieses grausamen Kriegs zog jede Gruppe sich dahin zurück, wo sie sich am sichersten fühlte.
Viele unterschiedliche Lebensräume prägten die verschiedenen Völker. Sowohl Menschen als auch Elfen fingen an, sich untereinander zu entfremden, und an anderen Stellen sich näher zu kommen. So gibt es Elfen, die im hohen Norden leben, welche die in den Auen und Wäldern eine neue Heimat fanden und manche sogar in Höhlen oder Graslandschaften. Eine kleine Gruppe Elfen machte sich auf den Weg eine Heimat zu finden, die Fern ab von allen diesen Kriegen und den Morden lag. Nach Jahren der Suche kamen sie auf eine Insel und machten diese zu ihrer Heimat. Die Insel Morinara liegt im Osten des Elbenwaldes. Das Elfenvolk, das dort lebt, nennt sich selbst Lorene, was soviel wie Inselvolk heißt. Im Großen und Ganzen unterscheiden sie sich nicht groß von den anderen Elfen, nur scheint es bei ihnen häufiger vorzukommen das Mitglieder ihres Volkes recht kräftig und stämmig gebaut sind. Sie sind Kunst- und Handwerklich sehr geschickt und singen für ihr leben gern. Nur in der Sprache gibt es wohl ein paar Abweichungen.
Diese Insel ist durch dichten Nebel verborgen und wenige der Lorene wissen von der Welt jenseits des Nebels. Ebenso wissen nicht einmal die Küstenfischer, was der Nebel verbirgt. Zu groß ist die Angst vor einem Hort der Dämmerung.