Inselreich Melekahrt
Home | News | aktuelle Veranstaltungen | Land und Leute | Charaktere | Gruppe | Orga & Team | Galerie | Impressum

Rubina von Galtana


Ihre Kindheit verlief recht angenehm, bis zu ihrem 6. Geburtstag. Dann stellte sich heraus das sie magisches Potenzial besitzt. Von nun an bekam sie Unterricht, alles wurde ernst, anstrengender, nerviger. Vor allem, weil alles von anderen bestimmt wurde.

Sue wollte ganz andere Sachen lernen, als ihr beigebracht wurden. Schon früh fing sie an sich zu wehren gegen die ihr auferlegten Fesseln. Leider ist es nicht der richtige Weg sich zu weigern oder zu bocken. Aber es sollte eine andere Lösung geben.

Eines Nachts lockten seltsame Klänge, das 10 jährige Kind hinaus in den Wald. Sie fand sich nach einiger Zeit auf einer Lichtung wieder. Dort traf sie einige hochgewachsene Gestalten. Und sie schienen auf sie gewartet zu haben.

Bewundernd schaute sie alle an, sie waren ganz in Silber, Schwarz und Lila gekleidet und hatten spitze Ohren. Erst dachte sie es wären Elfen. Aber den Gedanken verwarf sie schnell, sie waren anders. Die Männer warteten bis das Kind ihr erstes Staunen abgelegt hatte.

Einer der Männer trat vor: "Rubina?"

Die Kleine nickte stumm. Der Mann machte eine einladende Geste zu der Kleinen. Zusammen gingen sie dort hin. "Ich freue mich dich endlich zu treffen, Rubina."

Verwirrt schaute sie zu ihm rüber. "Kennen wir uns denn?"

"Noch nicht persönlich, aber ich kenne dich schon sehr lange, meine Tochter."

Rubina bleibt wie angewurzelt stehen. "Wie, was, wo?"

"Komm ich erkläre dir alles in Ruhe."

Und so stellte sich heraus, dass der Vater von Rubina ein Dunkelfae war.